Header Bild

Department Werkstoffwissenschaft

News

13.11.2019

Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. mult. Hellmut Fischmeister am 6. November 2019 verstorben

Prof. Fischmeister wurde 1927 in Wien geboren, studierte an der Karl Franzens Universität in Graz Physik, Mathematik und Chemie und promovierte 1951 unter Prof. Kratky auf dem Gebiet der Röntgenkristallographie. Zu Beginn seiner Laufbahn war er in Schweden bei der Firma Ericsson, später beim Edelstahlwerk Söderfors tätig. 1965 folgte er einem Ruf zum Ordinarius und Vorstand des Instituts für metallische Werkstoffe an der Chalmers Technischen Hochschule in Göteborg. Dort setzte er vor allem neue Akzente auf den Gebieten der quantitativen Metallographie, der Pulvermetallurgie, der Bruchmechanik und der Entwicklung von Hochtemperaturwerkstoffen. Im Jahr 1975 trat er die Nachfolge von Prof. Mitsche als Ordinarius für Metallkunde und Werkstoffprüfung an unserer Universität an. Ebenfalls 1975 wurde er als gewähltes ausländisches Mitglied in die Königlich Schwedische Akademie der Ingenieurwissenschaften aufgenommen. Von 1981 bis 1994 war er geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Institutes für Metallforschung in Stuttgart und Gründungsdirektor des Max-Planck-Institutes für Mikrostrukturphysik in Halle.1995 wurde er aus dem MPI für Metallforschung emeritiert. 1981 wurde er zum korrespondierenden Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gewählt und 1988 zum Mitglied der Academia Europea. 1995 wurde er wirkliches Mitglied der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Nach seiner Emeritierung konzentrierte er seine Tätigkeiten auf Österreich und war hier weiterhin als Berater von Wissenschaft, Industrie und Politik tätig. Er war im Aufsichtsrat bei Böhler Uddeholm, Mitglied des Österreichischen Universitätenkuratoriums und Mitglied im österreichischen Wissenschaftsrat. Weiters war Prof. Fischmeister als Beirat im Erich Schmid Institut für Materialwissenschaft der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Leoben und als Vorsitzender des Boards des Materials Center Leoben tätig. Prof. Fischmeister war eine herausragende Forscherpersönlichkeit, er hat durch seine Arbeiten vor allem im Bereich der Werkstoffwissenschaft das Verständnis um die Entwicklung, Herstellung und Anwendung neuer Werkstoffe entscheidend beeinflusst. An den Stätten seines Wirkens hat er Traditionen begründet, die immer noch nachwirken. In Würdigung seiner Leistungen in der Werkstoffwissenschaft wurde ihm im Jahr 2007 die Würde eines Ehrendoktors der montanistischen Wissenschaften verliehen.

Unsere ganze Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Ingrid und seiner Familie.